Schon gewusst?

Millionen von Müllbeuteln werden jährlich benutzt. Da ist es gut zu wissen, wie es um die Umweltfreundlichkeit des Produkts bestellt ist oder ob dünne Folien tatsächlich das halten können, was sie versprechen.

Hier finden Sie Antworten auf diese und andere Fragen, die uns häufig gestellt werden.

Woraus bestehen Müll-Beutel?
Woraus bestehen Müll-Beutel?

Müllbeutel bestehen aus sogenanntem Polyethylen, kurz PE genannt. Dieser Rohstoff wird erwärmt und dadurch flüssig, um …

weiterlesen

… anschließend in der sogenannten Extrusion zu besonders leistungsfähigen Folien "aufgeblasen" zu werden.

Können dünne Folien genauso stark wie dicke Folien sein?
Können dünne Folien genauso stark wie dicke Folien sein?

Ja! Pely hat die Lösung gefunden: Eine stabile Folie aus Polyethylen, die dank innovativer Verkettung der Moleküle auch in dünner Ausführung …

weiterlesen

… höchsten Ansprüchen an Reißfestigkeit entspricht.

Und so funktioniert es: Polyethylen-Folie kann aus unterschiedlich langen Molekülen bestehen. Um dünne Folie zu produzieren, eignen sich vor allem kurzkettige Moleküle, die sich gut ausziehen lassen. Für Reißfestigkeit sorgen jedoch die langkettigen Moleküle, die sich besser miteinander verhaken. Unsere Produktentwickler haben beide zusammengebracht und eine Folie entwickelt, die Umweltschutz und Qualität aufs Beste vereint.

Was ist der Unterschied zwischen Bio- und Öko-Müllbeuteln?
Was ist der Unterschied zwischen Bio- und Öko-Müllbeuteln?

Biofolie besteht aus einem innovativen Biokunststoff, der auf Basis von Mais- und Kartoffelstärke aus gentechnisch nicht …

weiterlesen

… veränderten Pflanzen hergestellt wird. Öko-Müllbeutel hingegen bestehen aus Polyethylen-Material, kurz PE, das aus verschiedensten recycelten Folien gewonnen wird. Deshalb sind Bio-Folien auf den Bioabfallanlagen kompostierbar, Öko-Müllbeutel hingegen nicht. Beiden gemeinsam ist, dass sie unsere Umwelt schonen.